mobile menu
mobile menu

Boers Amaryllis

Zwischen Amarylliszwiebeln aufgewachsen, wusste Erik Boers schon in jungem Alter, dass er in der Gärtnerei seines Vaters arbeiten würde! Mittlerweile ist Erik seit mehr als 20 Jahren Eigentümer von Amaryllis Boers, wo Zwiebel- und Blumenanbau zusammenkommen. Die Produktion der Zwiebeln bis zum Endprodukt wird vollständig intern gemacht.

Boers Amaryllis hat zwei Standorte; einen, wo die Zwiebeln angebaut werden und einen wo die Schnittamaryllen angebaut werden. Beim ersten Standort durclaufen die Zwiebeln den gesamten Prozess zur Vorbereitung für die Schnittblumenproduktion. "Wir schneiden sie in Keile für die Vermehrung, wir pflanzen und ernten sie und geben den Zwiebeln Wärmebehandlungen. Wir haben auch einen Nährboden, wo die Zwiebeln getestet und bewertet werden. "Wenn die Blumen die Kriterien, wie zum Beispiel ein gerader Stiel, schöne Blüte und minimal vier Kelche, erfüllen, werden sie in dem anderen Gewächshaus im Sortiment aufgenommen.

   

Auf die Frage, was die Amaryllen von Boers so besonders machen, erzählt Erik, dass das Meer einen positiven Effekt auf den Prozess in seinem Gewächshaus hat. "Wir sind wirklich sehr nah am Meer, dies bietet ein günstiges Klima. Wir haben mildere Sommer und Winter. "Das hat natürlich Auswirkungen auf die Heizung und Kühlung des Gewächshauses, das ist umweltfreundlicher. "Wir haben hier eigene Wasserpumpen, im Boden haben wir kaltes und warmes Wasser, dies nutzen wir zur Kühlung oder Heizung."