mobile menu
mobile menu

Ravine Roses

Ravine Roses gehört zur Karen Roses Limited Group in Nairobi. Dieser Zusammenschluss wurde 1989 von der Familie Kotut gegründet. Ravine Roses wiederum besteht aus fünf Gärtnereien: Kapkolia, Chepsito, Kaptumpo, Simotwo en Torongo. Zusammen bewirtschaften diese Farmen 60 Hektar, auf denen 40 Rosensorten in insgesamt 85 Gewächshäusern angebaut werden. Außer den Ravine Farmen gibt es noch eine Gärtnerei im Süden von Nairobi im Viertel Karen, die Karen heißt und wo vor allem Büschelrosen gezüchtet werden.

Die fünf Ravine Farmen befinden sich in der Provinz Rift Valley, ein paar Kilometer vom Äquator entfernt und 220m über dem Meeresspiegel. Ein idealer Standort für den Anbau hochqualitativer Rosen. Die Leitung der Farmen hat jeweils ein eigener Produktionsmanager. Insgesamt arbeiten 1.200 Leute bei Ravine Roses, dem größten Arbeitgeber der Region. General Manager Emeritus Kasee berichtet von immer mehr Dienstleistungen, die durch die Rosenindustrie entstehen, wie zum Beispiel Krankenhäuser, bessere Schulen und Sporteinrichtungen: „Diese Industrie bringt uns sichtbare Verbesserungen für das tägliche Leben.“  

Ravine Roses ist seit 2005 Fairtrade zertifiziert. Ungefähr 40 Prozent der Ernte wird mit Fairtrade Label verkauft, wodurch Investitionen in soziale Projekte ermöglicht werden. Diese ‚Fairtrade Prämien Projekte’ betreffen die Bereiche Erziehung, Gesundheit, Gesellschaft und Umwelt. „Konkrete Projekte sind zum Beispiel der Bau eines Kindergartens für ungefähr fünfzig Kinder, die Einrichtung von drei Klassenzimmern für die jüngsten Schüler in zwei Schulen des Viertels und die Realisierung einer Küche und eines Ladens im Eldama Ravine Waisenhaus.“ Die verantwortungsvolle Produktion der Qualitätsrosen geht einher mit einem Beitrag für die Gesellschaft!

www.fairtrade.org